VERSAND & RÜCKGABE

Versand

§ 4 Versandkosten und Einfuhrabgaben

I. Zuzüglich zum Kaufpreis berechnet das Unternehmen dem Kunden Versandkosten. Die Höhe der Versandkosten findet sich auf der Internetseite des Unternehmens. Zusätzlich werden Kunden die Versandkosten vor Abgabe einer Bestellung auf der Bestellseite deutlich mitgeteilt.

 

II. Bei Warenlieferungen in Länder außerhalb Deutschlands können für Wareneinfuhren Einfuhrabgaben anfallen, die der Kunde zu tragen hat. Die Höhe der Einfuhrabgaben variiert in verschiedenen Zollgebieten. Für die ordnungsgemäße Abfuhr aller notwendigen Zölle und Gebühren ist der Kunde verantwortlich. 

 

§ 5 Lieferung, Versand in mehreren Paketen

I. Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden im Rahmen der Bestellung angegebene Lieferadresse.

Gibt der Kunde/Empfänger beim Versanddienstleister einen alternativen Abstellort an, so geht die Haftung für das Paket an den Kunden/Empfänger über. Die Eazy Sunday UG (Haftungsbeschränkt) i.Gr. übernimmt in diesem Fall keine Haftung.

II. Das Unternehmen ist berechtigt, bei Bestellung mehrerer Artikel die Waren in mehreren Paketen an den Kunden zu versenden, sofern dies dem Kunden zumutbar ist. Hierdurch entstehende zusätzliche Versandkosten trägt das Unternehmen. 

 

§ 6 Lieferzeiten

Die Versendung erfolgt innerhalb von 5 Tagen nach Eingang der Zahlung.

Widerrufsrecht, Kosten der Rücksendung beim Widerruf

I. Verbrauchern steht das gesetzliche Widerrufsrecht zu.

II. Verbraucher haben Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit normal mit der Post (einschließlich Paketdiensten) zurückgesandt werden können, unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Verbraucher das Unternehmen über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an das Unternehmen zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Verbraucher die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Verbraucher tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

 

III. Das Widerrufsrecht besteht entsprechend § 312g Abs. 2 Nr. 1 BGB insbesondere nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind. 

Newsletters

© 2019 by EAZY SUNDAY. 

  • Instagram